VITA

Thomas Hager 

Computergrafik-ART/Kreative-Kommunikation/Dokumentation

Keramiker, Aka. Dipl. Maler u. Grafiker, Meisterschüler

Kunst-Fotografie, Bühnentechniker-Bildner am Freien Musiktheater

Zweimaliger Gruppenpreisträger des Fortunat Weigl Preis der GEW Ebersberg „ Preis für lebendige Demokratie“ mit der Jugendinitiative Grafing JIG ( Mitbegründer des Vereins) und dem KulturStudio EBE.

Studium, Diplom und Meisterschüler als Grafiker u.Maler bei Prof. Robin Page an der Kunstakademie in München. Leitung der Werkstattraum für „Neuen Medien“ und Mitarbeiter/Studentenausbildung in der Werkstatt für Siebdruck an der Akademie der Bildenden Künste München.

Dozent für Fotografie im Fachbereich Medientechnik, an der Universität/FA- Deggendorf.

Projektleitung und Initiator „die kunst die Welt zu retten“

Mitglied des Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern, BBK

Ausstellungen (Auswahl)

1988 FOTOGRAFIE ALS KUNST Förderung Junger Deutscher Fotografen Pforzheim

1989 HEIMATPROJEKT EBE 1000 Meilen Peristroica“ Außeninstallation „ Bestandsaufnahme Heimat “ Dia-Multivisionsschau. Ebersberg

1992 ART ON TOP  Ein Bild in 45 Minuten“ Happining der Klasse Prof. Robin Pageim Olympiaturm München

1991 „Die Deutschen müssen unverkrampft werden“    Interaktive Computerinstallation ADBK München

1996 FESTLAND    Deutsch- Chinesische Kunstausstellung (Kurautor) Schloß Hirschbichl/Emmering

1997 PRESENZE    artisti stranieri oggi in Italia” Perugia Italien

1999 GRENZZEIT    Kunstausstellung mit Jongbo Zhao und Max Bauer zur Jahrtausendwende Stadtmuseum in Deggendorf

2000 NEUROTIGART    Einladung von der Künstlergruppe GO-WEST im WUK in Wien

2002 RABIATE POESIE    Kunst im Dialog mit Gottfried Bach und Dirk Auf dem Hövel. Forstern

2003 ZEIT-WACHT    Flying Osterhasen going to Carfreitag” Galerie Stefanie Dobler. Stephansbergham/Geisenhausen

2012 Flying Osterhasen going to Carfreitag”    Galerie im Bezirk17 in Wien

2015 Die Meisterschüler von Prof.Robin Page    Kühlaus am Gleisdreieck in Berlin

2016 „Eu vejo algo que voce nao“ (ich sehe was was du nicht siehst“)    Kleinbauern aus Brasilien/Deutschland. Einladung von Prof. Antônio Inácio Andrioli, Vice-Reitor da UFFS in den 6 Städten: Chapecó, Cerro Largo, Erechim, Laranjeiras do Sul, Realeza, Passo Fundo in Brasilien

2016 „a Tribut to Bluebeard“    Ausstellung zum ersten Todestag von Prof. Robin Page (Kurautor) Galerie Alte Brennerei des Kunstverein EBE in Ebersberg

2017 „a Tribut to Bluebeard“   Bluebeard seine Meisterschüler im Kunstverein Graz in Regensburg

Ankäufe :

Merck Darmstadt

Prinz Mohamed ben Nawaf ben Abdul Aziz el Saud (der Kronprinz von Saudi Arabien)

Bibliothek der Universität UFFS, Universidade Federal da Fronteira Sul/Chapecó/SC Brasilien

ArabicChinese (Traditional)EnglishEsperantoFinnishFrenchGermanHungarianItalianKurdish (Kurmanji)NorwegianPortugueseRussianSpanishSwedishTurkish